Hätten auch Recherchen im Internet geholfen Florian Stahl zu finden?

Nein, durch eine Recherche im Internet hätte man den Vermissten Florian nicht gefunden. Sonst hätte ihn ja die Polizei finden müssen.

Es gab keinerlei präzise Angabe in der Presse, wo sich Florian befindet. Ja, man ging von einem Ertrinkungsfall aus, aber sehen Sie sich die Gegend mal genauer an, dann sehen Sie selber, wieviele Möglichkeiten es gegeben hätte.

 

Die Zeitung WAZ schrieb sogar:

„Gewässer auch: Gleich drei Kanäle (Wesel-Datteln, Dortmund-Ems, Datteln-Hamm), die Lippe, die Stever, die „Alte Fahrt“ sowie viele kleine Bäche und Wasserläufe durchziehen die flache Landschaft im Nordosten des Reviers, queren mögliche Routen, die zurück nach Datteln geführt hätten. Die Polizei, die mehrfach Hundertschaften, Hubschrauber mit Wärmebildkameras und auch Mantrailer-Spürhunde einsetzte, fahndete deshalb auch schon mit Booten nach Florian; Bekannte paddelten im Kanu über die Lippe, suchten am Ternschen See. Liegt der Schüler irgendwo im Wasser?“

Vermisster Florian S. – Der Polizei gehen die Ideen aus | WAZ.de – Lesen Sie mehr auf:
http://www.derwesten.de/region/rhein_ruhr/florian-verzweifelt-gesucht-id9119730.html#plx1894995464

 

Ich teilte in der gemachten Skizze an die Mutter des Vermissten auch die Himmelsrichtung Nordöstlich und Entfernung 3- 5 km vom Wohnort, mit. Leider bekomme ich noch keine genaueren Entfernungsangaben bei einer Sehung. Florian wurde ca 2,3km entfernt gefunden, was natürlich auch an der Strömung liegen könnte, da die Sehung und das Auffinden 2 Tage unterscheiden, jedoch das ist nur rein hypothetisch.

vermisstensuche

Ich sagte Frau Stahl, was ich Einzigartiges am Auffenthaltsort von Florian sah, was es nur an diesem Ort gab, das Schiff. Das Einzigartige ist in den Vermisstenfällen immer der wichtigste Punkt, und ich freue mich, diese Dinge zu sehen, um das Gebiet näher einzugrenzen. Das einzigartige Militärschiff welches dort als „Einzigartiges“ beschrieben wurde, gibt es nur in der Nähe, wo man Florian fand und nirgendswo sonst.

 

vermisstensuche1

Ebenso teilte ich in der Skizze mit, dass dort am Wasser eine Mauer sei. Dies war ein eindeutiger Hinweis auf den Kanal und nicht auf anliegende Bäche.

vermisstensuche2

Die Emails von Frank Ley sagen aus, dass sie sehr in der Nähe waren, leider haben sie ihn selber nicht gefunden schreibt er. Jedoch ist dies auch bei der Polizei so, in den seltensten Fällen findet die Polizei Vermisste, denn meistens sind es ja Spaziergänger oder Jogger, die die Vermissten rein zufällig finden.

dankefrank

 

MapFlorian2

 

Frank Ley liess mir freundlicherweise einen von ihm bearbeiteten Screenshot zukommen,

auf welchem rote Punkte und Bedeutung eingezeichnet sind

MapFlorian

Gelangen Sie hier zur Dokumentation vom vermisstenfall Florian Stahl

Share Button